gamigo mit profitablem Umsatzwachstum im 1. Halbjahr 2019 – EBIT plus 149 Prozent

gamigo mit profitablem Umsatzwachstum im 1. Halbjahr 2019 – EBIT plus 149 Prozent

  • Umsatz wächst um 32 Prozent auf 28,4 Mio. Euro (H1 2018: 21,5 Mio. Euro)
  • EBITDA erhöht sich um 59 Prozent auf 8,3 Mio. Euro (H1 2018: 5,2 Mio. Euro)
  • Der Cashflow aus operativer Tätigkeit beläuft sich auf 6,5 Mio Euro und wächst somit um 19 Prozent (H1 2018: 5,5 Mio Euro)
  • Organisches Wachstum und erfolgreiche Integrationen der akquirierten TrionWorlds (Q4 2018) und der WildTangent Assets (Q2 2019) tragen zum Wachstum bei

Alle Zahlen in dieser Meldung betreffen ungeprüfte konsolidierte Konzernzahlen nach IFRS.

Hamburg, 30. August 2019 – Die gamigo-Gruppe („gamigo“, Anleihe ISIN: SE0011614445), einer der führenden Publisher von Online-Spielen in Nordamerika und Europa, hat nach ungeprüften konsolidierten IFRS-Konzernzahlen im zweiten Quartal sowie im ersten Halbjahr 2019 weiter ein starkes und profitables Wachstum gezeigt. Getrieben von organischem Wachstum in Verbindung mit den Umsatz- und Ergebnisbeiträgen der erfolgreich akquirierten TrionWorlds- und der WildTangent-Assets, stieg der Konzernumsatz im 1. Halbjahr 2019 um 32 Prozent auf 28,4 Mio. Euro (H1 2018: 21,5 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen, EBITDA, entwickelte sich ebenfalls sehr positiv und stieg um 59 Prozent auf 8,3 Mio. Euro (H1 2018: 5,2 Mio. Euro), während das Ergebnis vor Zinsen und Steuern, EBIT, um 149 Prozent auf 3,2 Mio. Euro (H1 2018: 1,3 Mio. Euro) stieg. Der operative Cashflow verbesserte sich um 19 Prozent auf 6,5 Mio. Euro (H1 2018: 5,5 Mio. Euro).


Zweites Quartal, April – Juni 2019
Auch im zweiten Quartal 2019 hat sich die positive Geschäftsentwicklung fortgesetzt. Der Konzernumsatz stieg um 26 Prozent auf 15,0 Mio. Euro (Q2 2018: 11,9 Mio. Euro), das EBITDA wuchs um 49 Prozent auf 4,3 Mio. Euro (Q2 2018: 2,9 Mio. Euro).  Das EBIT verbesserte sich um 67 Prozent auf 1,7 Mio. Euro (Q2 2018: 1 Mio. Euro).

Ein wesentlicher Teil des Fokus lag im ersten Halbjahr auf der Integration der TrionWorlds- und der WildTangent-Assets. Beide Assets haben sich sehr positiv entwickelt und die Integrationsprozesse konnten zum Ende des ersten Halbjahres 2019 zu einem großen Teil erfolgreich abgeschlossen werden. Die erheblichen Synergiepotenziale auf verschiedenen Ebenen beginnen nun zu greifen und zeigen positive Effekte auf das Ergebnis des Konzerns. Beide Akquisitionen sind Beleg dafür, dass die Strategie der gamigo AG, bei geringem Risiko die Potenziale des konsolidierenden Marktes zu nutzen, funktioniert.

Die durch diese Strategie mittlerweile erreichte kritische Masse ermöglicht es gamigo nun auch gezielt auf organisches Wachstum zu setzen, ohne dabei zu viele branchenübliche Risiken eingehen zu müssen.

Entsprechend hat gamigo das erste Halbjahr 2019 unter anderem dazu genutzt, die Basis für ein stärkeres organisches Wachstum im zweiten Halbjahr zu legen, in dem es drei große Spiele-Launches vorbereit hat, die für das Unternehmen zu Meilensteinen im zweiten Halbjahr 2019 werden können.

 

Dazu gehören:

Commercial Launch Ironsight
Nachdem man sich die benötigte Zeit genommen hat Ironsight in der Open Beta Phase weiter zu optimieren, um so das volle Potenzial des vielversprechenden Multiplayer Shooter auszunutzen, wurde auf der Gamescom 2019 bekannt gegeben, dass der Commercial Launch für das vierte Quartal 2019 geplant ist. Die Vorbereitungen dazu laufen.

Relaunch Desert Operations
Ein weiterer sehr wichtiger Launch wird die neue Version des Online Strategiespiels Desert Operations. Desert Operations gehört zu den älteren gamigo-Spieletiteln und verfügt über eine sehr treue und langlebige Spiele-Gemeinschaft. Obwohl das Spiel schon ca. 10 Jahre auf dem Markt ist, hat es seinen Umsatz aktuell um 16 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesteigert. Da die Graphiken des Spiels jedoch in die Jahre gekommen sind, wurde ein Relaunch des Spiels beschlossen. Das Besondere an dem Relaunch ist, dass das Entwicklerteam die Spieler von Desert Operations in die Entwicklung mit einbezogen und somit einen Game as a Service- Ansatz gewählt hat. Auf diese Weise fließen die Erfahrungen und das Wissen der Spieler in die Entwicklung des Spiels mit ein. Das Ergebnis ist sehr vielversprechend und viel mehr als ein reiner Re-Skin und wird im zweiten Halbjahr 2019 gelauncht.

ArchAge Unchained
Am 30. September 2019 erscheint “ArcheAge: Unchained”. Bei diesem Spiel handelt es sich um eine neue Version des sehr erfolgreichen Massively Multiplayer Online Role-Playing Game, MMORPGs, “ArcheAge”. Während das ursprüngliche “ArcheAge” ein hochgradig monetarisiertes Free-to-Play-Spiel ist, wird die “Unchained”-Version eine Buy-to-Play-Version sein, wodurch die gesamte Welt von “ArcheAge” für alle Spieler durch einen einzigen Kauf verfügbar ist. Dieses Spiel ist stark auf einen bestimmten Teil des MMO-Publikums ausgerichtet: Spieler von “ArcheAge” und ähnlichen MMOs, die in der Regel geringe bis mittlere Beträge in das Spiel investieren. Für diesen Markt bietet “ArcheAge: Unchained” einen erheblichen Mehrwert. Zur Ankündigung hat gamigo eine mystery reveal (Enthüllungs) Kampagne für das neue Spiel mit einer Countdown-Website gestartet, die zu sehr vielen positiven Reaktionen, sowohl bei den Spielern als auch bei der Presse gleichermaßen, geführt hat.

Remco Westermann, CEO der gamigo-Gruppe: „Nach der erfolgreichen Integration der zuletzt erworbenen Assets haben wir unseren Fokus wieder verstärkt auf organisches Wachstum durch die Optimierung unseres Spieleportfolios gelegt. Neben kleineren und bereits gelaunchten Updates, u. a. in den Spielen Trove, Defiance 2050, ArchAge und Fiesta, sind für das zweite Halbjahr drei große Launches geplant, deren Vorbereitungen auf Hochtouren laufen. Durch die positive Entwicklung des operativen Geschäfts sowie die Aufstockung unserer Anleihe um weitere 18 Millionen Euro im Laufe des ersten Halbjahres verfügen wir über substantielle finanzielle Mittel, um auch im zweiten Halbjahr 2019 unsere Strategie der Marktkonsolidierung weiter voranzutreiben. Unsere Akquisitions-Pipeline ist entsprechend gut gefüllt mit interessanten Targets. Alles in allem kann man sagen, dass gamigo sich in einer sehr vielversprechenden Position befindet. Wir zeigen ein starkes Wachstum und der Kapitalmarkt zeigt Vertrauen in unser Geschäftsmodell. Zudem sind wir gut mit finanziellen Mitteln ausgestattet und unsere Pipelines für organisches und anorganisches Wachstum gut gefüllt. Sowohl die Spieler, Investoren und Aktionäre als auch die gamigo-Mitarbeiter können sich auf ein vielversprechendes zweites Halbjahr 2019 freuen.“

Der Bericht zum 1. Halbjahr sowie zum 2. Quartal 2019 der gamigo AG steht ab heute auf der Homepage der gamigo AG im Investoren-Bereich unter https://corporate.gamigo.com/investoren/ zur Verfügung.

Diese Corporate News ist eine Information, die die gamigo AG gemäß der Marktmissbrauchsverordnung 596/2014 und des Securities Markets Act (2007:528) veröffentlichen muss. Diese Information wurde durch den unten angegebene Emittenten am 30.08.2019 um 08:00 Uhr veröffentlicht.

 

Über die gamigo group:

Seit ihrer Gründung im Jahr 2000 entwickelte sich die gamigo zu einem der führenden Anbieter von Free-to-Play Online- und Mobile-Games in Europa und Nordamerika. Die gamigo Group beschäftigt insgesamt über 350 Mitarbeiter im Hauptsitz in Hamburg sowie den Niederlassungen in Berlin, Münster, Darmstadt, Köln (Deutschland), Warschau (Polen), Istanbul (Türkei), Chicago, Redwood City, Austin, Bellevue (USA), Toronto (Canada) und Seoul (Korea). Zum Kernportfolio des Unternehmens gehören erfolgreiche Spieletitel wie ArcheAge, Aura Kingdom, Defiance, Fiesta Online, Rift und Trove. gamigo wächst organisch sowie durch Akquisitionen und hat seit 2013 über 20 Akquisitionen getätigt, inklusive Spiele-, Medien- und Technologieunternehmen sowie einzelne Spiele-Assets.

 

Disclaimer:

Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf gegenwärtigen Annahmen und Prognosen des Managements der gamigo AG oder ihrer verbundenen Unternehmen beruhen. Verschiedene bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der gamigo AG und ihrer verbundenen Unternehmen wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Weder die gamigo AG noch ihre verbundenen Unternehmen übernehmen die Verantwortung bzw. Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

 

Pressekontakt:

edicto GmbH
Axel Mühlhaus / Dr. Sönke Knop
Telefon: +49 69 9055 05 51
E-Mail: gamigo@edicto.de

 

Unternehmenskontakt:

gamigo AG
Sören Barz, Investor Relations
ir@gamigo.com

 

Emittent:

gamigo AG
Behringstraße 16 B
22765 Hamburg

Germany

E-Mail: info@gamigo.com
Web-Page: www.gamigo.ag