gamigo AG: stimmt der Übernahme der wesentlichen Vermögenswerte von Verve Wireless Inc. zu, einem führenden Unternehmen im Bereich „Programmatic Mobile Location Based Display and Video Advertising“

Die gamigo AG stimmt der Übernahme der wesentlichen Vermögenswerte von Verve Wireless Inc.  zu, einem führenden Unternehmen im Bereich „Programmatic Mobile Location Based Display and Video Advertising“, und stärkt damit seine B2B-Aktivitäten sowie das Gaming-Segment in Bezug auf Nutzerakquise und Mobile-Spiele

Hamburg, 23. Januar 2020 – Die gamigo AG (“gamigo”, Anleihe ISIN: SE0011614445) hat heute zugestimmt, über ihre US-Tochtergesellschaft, die wesentlichen Vermögenswerte von Verve Wireless Inc. („Verve“) zu erwerben. Verve ist eine führende nordamerikanische Mobile-Datenplattform für standortbasiertes programmatisches Video- und Display-Marketing. Die Transaktion umfasst die Technologie und das geistige Eigentum von Verve, dass Team mit Fachkenntnissen im Bereich der programmatischen Markenwerbung sowie die standortbasierte Analyse- und Datenmanagement-Plattform von Verve Wireless Inc.  gamigo begrüßt die Kunden und Partner von Verve und plant, den weiteren Ausbau des Geschäfts, auch durch die Nutzung von Synergien innerhalb der Gruppe, weltweit zu unterstützen.

Verve wurde 2005 gegründet und verfügt über Büros u.a. in New York und San Diego. Es wird erwartet, dass die Übernahme im laufenden Geschäftsjahr zusätzliche Nettoeinnahmen im unteren zweistelligen Millionenbereich generieren wird. Abhängig von der Geschwindigkeit, mit der die Transaktion in den kommenden Wochen abgeschlossen, restrukturiert und integriert wird, erwartet das Management für das Jahr 2020 ein zusätzliches EBITDA im niedrigen einstelligen Millionenbereich.

Die Übernahme erweitert das Produktportfolio, den Kundenstamm und die Vertriebsorganisation der Gruppe und stärkt die Position der Gruppe auf dem nordamerikanischen Markt durch starke Synergien mit den anderen Medienunternehmen sowie den Gaming-Unternehmen der Gruppe.

Nach der Übernahme wird gamigo in der Lage sein, Werbetreibenden die gesamte Palette digitaler Werbeprodukte anzubieten, von Full-Service-Paketen bis hin zu Einzelleistungen. Mit ca. 5 Millionen monatlich aktiven und ca. 600k täglich aktiven Nutzern verfügt gamigo über exklusive und hochwertige Werbeflächen, die einen weiteren wesentlichen USP im Bereich der digitalen Werbung für das B2B-Segment darstellen. Darüber hinaus wird auch der Gaming-Bereich deutlich profitieren. Zum einen durch die zusätzliche Expertise und Stärke im Bereich der Nutzerakquise speziell für kommende Game-Launches, zum anderen wird das Know-how im Bereich der mobilen Anwendungen und der Software für Mobile- Anwendungen gamigo einen Schub im Bereich Mobile-Gaming geben.

“Der Ad-Tech-Markt ist dem Gaming Markt sehr ähnlich. Er ist technologiegetrieben, mit einigen wenigen sehr großen Spielern, aber auch sehr fragmentiert mit vielen kleineren, die aufgrund ihrer geringen Größe und hohen Overhead-Kosten oft in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Gleichzeitig besteht auf der Seite der Werbetreibenden ein großes Misstrauen gegenüber öffentlichen Werbemarktplätzen in Bezug auf Datenqualität und Transparenz. Wir sehen daher ein hohes Potenzial für organisches Wachstum aufgrund unserer eigenen hochwertigen Werbeflächen einerseits und andererseits aufgrund der erweiterten Nutzerakquisitions-Power sowie für weiteres anorganisches Wachstum durch M&A-getriebene Marktkonsolidierung”, so Remco Westermann, CEO von gamigo.

Über die gamigo group:
Seit ihrer Gründung im Jahr 2000 entwickelte sich die gamigo zu einem der führenden Anbieter von Free-to-Play Online- und Mobile-Games in Europa und Nordamerika. Die gamigo group beschäftigt insgesamt über 350 Mitarbeiter im Hauptsitz in Hamburg sowie den Niederlassungen in Berlin, Münster, Darmstadt, Köln (Deutschland), Warschau (Polen), Istanbul (Türkei), Chicago, Redwood City, Austin, Bellevue (USA), Toronto (Canada) und Seoul (Korea). Zum Kernportfolio des Unternehmens gehören erfolgreiche Spieletitel wie ArcheAge, Aura Kingdom, Defiance, Fiesta Online, Rift und Trove. gamigo wächst organisch sowie durch Akquisitionen und hat seit 2013 über 25 Akquisitionen getätigt, inklusive Spiele-, Medien- und Technologieunternehmen sowie einzelne Spiele-Assets.

Disclaimer:
Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf gegenwärtigen Annahmen und Prognosen des Managements der gamigo AG oder ihrer verbundenen Unternehmen beruhen. Verschiedene bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der gamigo AG und ihrer verbundenen Unternehmen wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Weder die gamigo AG noch ihre verbundenen Unternehmen übernehmen die Verantwortung bzw. Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Pressekontakt:
edicto GmbH
Axel Mühlhaus / Dr. Sönke Knop
Telefon: +49 69 9055 05 51
E-Mail: gamigo@edicto.de

Emittent:
gamigo AG
Sören Barz, Head of Investor Relations
Behringstraße 16 B
22765 Hamburg
Germany
E-Mail: soeren.barz@gamigo.com
Web-Page: www.gamigo.ag